Suche im Blog

Definition Nutzrad

Ein Nutzrad ist ein Fahrrad, das über die Nutzung als reines Fortbewegungsmittel oder als Sportgerät hinaus auf einen besonderen Einsatzzweck hin optimiert ist. Dies wird in der Regel durch eine besondere Bauform erreicht, die es z.b. ermöglicht, große Lasten oder Personen zu transportieren.

Voller Dankbarkeit

Herzlich Willkommen

Nutzrad.de versteht sich in erster Linie als ein Fahrradkatalog, in dem Lastenfahrräder, Kindertransportfahrräder, Verkaufs- und Werbefahrräder, sowie Rikschas und andere Nutzfahrräder verzeichnet sind. Dabei sind in dieser Marktübersicht sowohl Hersteller, als auch Importeure und Fahrradmarken aus aller Welt vertreten.

Nutzrad.de ist ein Ein-Mann-Projekt, das aus Interesse am Thema Lastenrad sowie aus Freude an der Gestaltung und Programmierung von Webseiten gepflegt wird. Wenn Dir die Seiten gefallen, kannst Du Nutzrad.de auch gerne bei Facebook teilen.


Nachrichten

Neu im Katalog: Der Beiwagen von Scandinavian Side Bike

Von Andreas am 27.08.2015

Fahrrad-Seitenwagen von Scandinavian Side Bike

Der abnehmbare Fahrradbeiwagen von Scandinavian Side Bike besteht aus einem Grundrahmen, einem Adapter für das Fahrrad und einer Kabine aus Glasfaser oder Karbon, in der bis zu zwei Kinder Platz finden. Mit dem optionalen Pulka-Set wird die Kabine beim Bedarf zum Schlitten (Video). Adapter und Grundrahmen sind für 430,- € auch einzeln erhältlich, so das man für den Beiwagen auch eigene Aufbauten verwirklichen kann.

Scandinavian Side Bike aus Dänemark ist ein kleiner Familienbetrieb. Der angebotene Fahrradbeiwagen wurde ursprünglich für den eigenen Bedarf entwickelt. Aufgrund der großen Aufmerksamkeit, die das Gefährt bei anderen Eltern erregte, beschlossen Eva Lindemark and Torben Skov Andersen, ein eigenes Unternehmen zu starten.

[Scandinavian Side Bike bei nutzrad.de] [Scandinavian Side Bike Website] [via Gizmag]

CargoBike.jetzt - neues Lastenradblog von Arne Behrensen

Von Andreas am 24.08.2015

Arne Behrensen (rechts) mit Wasilis von Rauch (mitte) vom VCD-Projekt -Lasten auf die Räder-

Erst vor kurzem hat Arne Behrensen hat seine Mitarbeit beim VCD-Projekt "Lasten auf die Räder" beendet. Dem Thema Lastenrad bleibt er trotzdem verbunden: Pünktlich zur Eurobike startet er seinen neuen Blog CargoBike.jetzt, bei dem es um "neue Modelle, interessante Nutzungen, Termine und Politik rund um das Trendthema CargoBikes" gehen soll.

Noch verweist der untenstehende Link auf die Facebookseite von CargoBike.jetzt. Zum offiziellen Starttermin am Mittwoch soll dann aber auch die Website online sein. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf viele interessante Beiträge aus berufenem Munde!

[CargoBike.jetzt Blog]

Neu im Katalog: Amsterdamer aus Frankreich

Von Andreas am 15.08.2015

Triporteur Vente von Amsterdamer aus Frankreich

Amsterdamer, der französische Spezialist für Hollandräder, vertreibt neben vielem anderem auch Nutzfahrräder von bakfiets.nl, Fietsfabriek und Pedalpower. Im umfangreichen Sortiment sind aber auch einige interessante Verkaufs-, Lasten- und Kindertransportfahrräder vertreten, die als Eigenmarke angeboten werden.

Besonders hervorzuheben sind hier natürlich die klassischen holländischen Bakfietsen mit großer, flacher Ladebox auf Blattfedern, die Amsterdamer in unterschiedlichen Ausführungen und Größen sowohl als Kaffee-, als auch als Verkaufs- oder Lastenfahrrad im Angebot hat.

Ebenfalls interessant ist das Triporteur Pro 250, das sich durch eine tiefergelegte Ladefläche auszeichnet und sich damit für unterschiedliche Spezialaufbauten anbietet. Die Triporteur Pro Serie, die ebenfalls in vielen unterschiedlichen Ausstattungsvarianten zur Verfügung steht, rundet das Angebot schließlich nach unten ab.

[Amsterdamer bei nutzrad.de] [Amsterdamer Website]

Anzeige

Fahrräder als Nutzfahrzeuge

Das Nutzrad Infocafé in Dithmarschen

Im Internet macht Nutzrad.de schon länger Lust auf Lastenräder. Sich theoretisch mit Lastenfahrrädern zu beschäftigen ist aber nur das Eine. Lastenfahrräder auszuprobieren und zu erleben, wie viel Spaß sie machen können, ist das Andere. Aus dieser einfachen Idee heraus ist das Nutzrad Infocafé entstanden.

Noch ist das Nutzrad Infocafé im Aufbau. Du kannst dort aber schon jetzt verschiedene Lastenräder ausprobieren, frisch von Hand aufgebrühten Kaffee oder Tee geniessen und dabei in Lastenradliteratur schmökern oder Fahrradvasen kaufen. Und für die Kleine gibt es eine Spielecke, damit sie beschäftigt sind, wenn die Großen eine Probefahrt machen.

Das Nutzrad Infocafé ist kein Fahrradladen. Wenn Du magst, kannst Du aber ausgewählte Lastenfahrräder im Nutzrad Infocafé bestellen. Ausgeliefert werden sie dann über einen Fachhändler in Deiner Nähe. So bekommst Du ein fachmännisch montiertes Fahrrad und hast einen direkten Ansprechpartner vor Ort.

Adresse: Wilhelmstr. 66, 25774 Lunden
Aktuell im Katalog: Das Coffee-Bike

Von Andreas am 12.08.2015

Coffee-Bike

Die Coffee-Bike GmbH ist mit ihren Kaffeefahrrädern schon seit 2010 am Markt vertreten. Ihre mobilen Coffee-Shops sind inzwischen an vielen Standorten in und außerhalb Deutschlands zu finden. Als Franchise-Unternehmen vermarktet Coffee-Bike aber nicht nur die eigenen Verkaufsfahrräder, sondern bietet auch ein komplettes Geschäftsmodell für Existensgründer an, das ohne monatlichen Fixkosten auskommt.

Die Coffee-Bikes werden in einer eigenen Produktionshalle am Standort Osnabrück hergestellt und bieten die Möglichkeit, ohne Strom- und Wasseranschluss bis zu 14 Stunden lang hochwertige Kaffeespezialitäten zuzubereiten, sowie frisch gepressten Orangensaft und Cookies anzubieten. Um das Fahren zu erleichtern, werden die Kaffeefahrräder mittlerweile auch mit einem E-Antrieb ausgestattet.

Von Coffee-Bike gibt es übrigens auch eine Android App, die dabei behilflich ist, mit dem Smartphone den nächstgelegenden Standplatz eines Coffee-Bikes zu finden.

[Coffee-Bike bei nutzrad.de] [Coffee-Bike Website]

Kieler Tretwerk: Lastenräder leihen in Kiel

Von Andreas am 10.08.2015

Kieler Tretwerk Logo

Das Kieler Tretwerk ist eine studentische Initiative, die allen Menschen in Kiel die Möglichkeit geben möchte, Lastenfahrräder kollektiv zu nutzen. Bisher stehen dafür zwei Lastenräder von Babboe zur Verfügung, die online reserviert und an zwei unterschiedlichen Standorten in Kiel ausgeliehen werden können.

Zur Finanzierung ihres Projektes setzen die vier Studenten Larissa Jaeger, Friederike Meyn, Brent Anderson und Raphael Ganzenmüller auf ein spendenbasiertes Verleihsystem und das Solidaritätsprinzip: Wer etwas mehr gibt, ermöglicht es auch denjenigen, die weniger haben, die Lastenräder zu nutzen.

[Kieler Tretwerk Homepage]

Neu im Katalog: Porterlight Bringley

Von Andreas am 15.07.2015

Porterlight Bringley

Das Bringley von Porterlight ist ein sehr kompaktes LongJohn mit kleinen 20 Zoll Laufrädern und einem liebevoll gestaltete Stahlrahmen, der mit vielen schicken Details aufwarten kann. Ein übersichlicher Online-Konfigurator auf der Website von Porterlight zeigt die möglichen Farb- und Austattungsoptionen in Echtzeit an, so daß man einen guten Eindruck davon bekommt, wie das Lastenrad aussehen kann. Das Lastenrad wird auf Bestellung in London gefertigt. Die Lieferzeit beträgt ca. 4 bis 6 Wochen. Sonderwünsche sind möglich.

Vielen Dank an Jan vom Bakfietsblog für den heissen Tipp!

[Porterlight bei nutzrad.de] [Porterlight Website]

Super de luxe - das vollökologische Wohnmobil

Von Andreas am 11.07.2015

Wohnmobil in Einfälle statt von Abfälle von Christian Kuhtz

Das zwar nicht mehr ganz taufrische, aber immer noch interessante Heft "Lasten-Fahrräder, Schwerlast-Dreiräder und Anhänger aller Art" aus der Reihe "Einfälle statt Abfälle" von Christian Kuhtz habe ich ja an anderer Stelle schon erwähnt. Unerwähnt geblieben ist aber, dass dort bereits ein Entwurf für ein einfaches Fahrrad-Wohnmobil skizziert ist.

Als Basis dient ein dreirädriges Lastenrad mit einer Ladefläche zwischen den beiden Vorderrädern. Eine zweite Bodenplatte verlängert die Ladefläche nach vorne, der Bügel einer alten Gartenliege dient als zusätzliche Abstützung im Stand. Einfache Spriegel und eine Plane bilden das Dach. Die zusätzlichen Teile am Lastenrad sind kaum schwerer als ein Zelt, der Komfortgewinn ist dafür um so größer.

Alle Hefte der "Einfälle statt Abfälle"-Reihe kann man sehr bequem im Internet bestellen. Auf der (in-)offiziellen Unterstützungsseite erfährt man aber, warum es vielleicht trotzdem eine gute Idee ist, die Hefte direkt von Christian Kuhtz zu beziehen.

Video: Le Super Triporteur Cyclauto 1938

Von Andreas am 09.07.2015

Video ansehen[]

"Das Cyclauto wurde 1937 von dem französischen Ingenieur des Auguste Reymond im Auftrag de indochinesischen Geschäftsmann Boyer entwickelt. Boyer besaß zu dieser Zeit 6000 Rikschas und hoffte, seine Transport-Geschäft zu erweitern: er bestellte 1000 Transportfahrräder zur Auslieferung nach Hanoi. In den schwierigen Jahre nach dem 2. Weltkrieg wurden die Dreiräder von Cyclauto dann in Frankreich eingesetzt, um Menschen und Waren zu transportieren." (Vintage Motorbikes and Bikes)

[Quelle: CargoBikeForum] [Video bei YouTube ansehen]

Wer baut mit Fikria einen Fahrradwohnwagen?

Von Andreas am 08.07.2015

Fikria ist 1985 geboren und hat marokkanische Wurzeln. Sie kam im Alter von zwei Jahren nach Deutschland und wohnt heute in Essen. Als Kind erkrankte sie an Herpes-simplex-Enzephalitis. Der Krankheitsverlauf der schweren Virusinfektion endet häufig tödlich. Doch Frikia war, wie sie selber sagt, schon als Kind eine Kämpferin und überstand ihre Erkrankung. Mit den Folgen hat sie aber noch heute zu kämpfen. So sorgt eine Lähmung im Mundbereich dafür, dass das, was für andere Menschen eine Selbstverständlichkeit ist, Fikria extrem schwer fällt: Essen, Trinken und verständliches Sprechen.

Schon seit ihrer Kindheit wünscht Fikria sich einen Wohnwagen. Sie träumt davon, durch die Welt zu reisen, das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit zu genießen und alle Eindrücke wie ein Schwamm aufzusaugen. Aber das Beste soll sein, dass sie endlich auch unterwegs unkompliziert Essen und Trinken kann; denn aufgrund ihrer Behinderung ist Fikria auf eine Magensonde angewiesen und benötigt daher einen ungestörten Ort, an den sie sich zurückziehen kann. 

Da Fikria keinen Führerschein hat, konnte sie sich ihren Traum bisher nicht verwirklichen. Doch als begeisterte Radfahrerin hat Fikria nun Fahrradwohnwagen für sich entdeckt und hofft, jemanden zu finden, der ihr dabei helfen kann, einen Wohnnhänger zu entwerfen und zu bauen, der ihren Bedürfnissen entspricht. Wer glaubt, Fikria bei der Verwirklichung ihres Traumes helfen zu können, findet weitere Informationen und ihre Kontaktdaten auf ihrer Homepage.

[Fikrias Homepage]

 

Metrofiets Cargo Bikes jetzt auch in Deutschland

Von Andreas am 05.07.2015

Metrofiets jetzt in Deutschland

Im letztes Jahr waren beim internationalen Cargo Bike Festival in Nijmegen am Stand von Dr. Beyk aus Amsterdam zwei private Metrofiets Cargo Bikes ausgestellt. Probefahren durfte man die kultverdächtigen Lastenräder damals aber leider nicht, auch wenn die Nachfrage danach riesengroß war. Das war das erste und einzige Mal daß ich die US-amerikanischen Lastenräder in Natura gesehen habe.

Das kann sich in naher Zukunft jedoch ändern; denn mit HeloVelo Bike Import aus Oberhaching gibt es seit Kurzem auch in Deutschland einen offiziellen Importeur für die in den USA handgefertigten Cargo Bikes. HeloVelo wird die eleganten Lastenräder, die ihren Ursprung in der ungekrönten US-Fahrradhauptstadt Portland, Oregon haben, in erster Linie an Händler vertreiben. Aber auch ausgewählte Endkunden sollen die Gelegenheit bekommen, über HeloVelo eines der klassisch schönen Lastenräder von Metrofiets zu erwerben.

[Metrofiets bei nutzrad.de] [Metrofiets Deutschland Website]


Impressum © 2011-2015 nutzrad.de